Gebrannte Haselnüsse – Kleiner Snack mit Aha – Effekt!

Gebrannte Haselnüsse – kleiner Snack mit Aha – Effekt ! !

 

Thadaaaaa…..und hier sind sie. Wie versprochen….diese kleinen, runden Dinger da, auf dem lecker Joe‘ Malt Chocolate Cake. Sehen schon so knusprig, knackig, karamellig aus. Ich kann nur sagen… meine Testesser waren hin und weg ( wie gut, dass man so bereitwillige Kollegen hat 😉 )

So und wie kam es nun dazu? Naja….für den Kuchen brauchte ich natürlich auch ein Topping. Also irgendwas geschmacklich passendes  und natürlich auch für die Optik. Also Haselnüsse müssen drauf. Aber nicht nur so. Also einmal brennen, also…. karamellisieren… ihr wißt schon…ach wir legen einfach mal los…

Gebr.-Haseln_4511

Gebr.Haseln_4671

  • 200g Haselnüsse
  • 200g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 250ml Wasser

Das Wasser mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine beschichtete Pfanne geben, und das Ganze aufkochen lassen. Wenn es anfängt zu blubbern, die Haselnüsse dazu und alles volle Pulle köcheln lassen. Immer wieder mal durchrühren bis es anfängt zu schäumen, und dann auf mittlere Hitze (ich mach dann auf 4) runterschalten. Jetzt gilt es immer weiter zu rühren.. also ständig…durchgehend… rühren, rühren, rühren bis das Wasser praktisch verkocht ist und der Zucker wieder sichtbar wird. Dann sieht es so nach verschneiten Haselnüssen aus 😉  und immer schön weiter rühren…. gaaaanz wichtig, denn sonst brennts an und das wollen wir ja nicht. An dieser Stelle fängt jetzt der Zucker an zu karamellisieren und es wird langsam glänzend in der Pfanne. Nun liegt es an euch, wie lange ihr noch karamellisieren wollt. Und zum abkühlen gebt ihr die Nüsse dann auf ein, mit leicht gebutterten Backpapier, ausgelegten Backblech und verteilt es. Und jetzt heißt es zusammenreißen, denn die kleinen Kerlchen sind meeega heiß. Wichtig!! Nur gucken und nicht anfassen! 🙂

So und das war das ganze Hexenwerk. Total easy oder? Ihr dürft nur nicht vom Herd weg. Also nix nebenbei machen….die Konzentration liegt nur bei den Haselnüssen….und wenn sie langsam abgekühlt sind, dann packt sie auf den Kuchen den ihr damit pimpen wollt (bei Cremetorten bitte kalte Haselnüsse) oder ihr esst einfach schon in der Küche, beim hinterher saubermachen… oder am zufällig vorbeilaufen ;-)…..

Ich wünsch euch viel Spass beim nachmachen und naschen…und nicht vergessen….

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s