Almond Bars

Almond Bars – Die schnittige Versuchung!

AlmondBars_1

Für Mandelliebhaber und Liebhaberinnen….die süße Versuchung in schnittiger Form und natürlich mit nem Hauch Schokolade….:-) Für Genießer und Jene, die es werden wollen;-) …. Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen?…Dann will ich euch mal nicht so lange zappeln lassen….Also ich hab da letztens mal in meinen alten Backunterlagen rumgewühlt und mir ist dieses Nußecken-Rezept in die Hände gerutscht. Ich konnte mich noch ungefähr erinnern, wie lecker das war. Und ich dachte mir, da kann man so ein bissl was basteln und umändern…Und raus gekommen sind diese lecker Almond Bars… also Mandelschnitten;-)

AlmondBars_4

 

Für den Mürbteig: (Eckige Form ca.20x30cm)

  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 60g Zucker
  • 125g Butter
  • 1 TL Vanillepaste

 

 

Ihr stellt aus den Zutaten einen Mürbteig her. Also alles zusammen schön und kräftig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Min im Kühlschrank ruhen lassen. Eine ca. 20x30cm große Form mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen und den Boden der Form damit auslegen (keine Ränder hochziehen). Mit einer Gabel mehrmals in die Teigplatte stechen.

AlmondBars_2

 

Für den Belag:

  • 2 El Sahne (nur zum bestreichen der Teigplatte)
  • 100g Butter
  • 150g Zucker
  • 2-3 EL Honig
  • 200g Mandelblätter

 

 

Den Backofen schon mal auf 180 Grad Ober/-Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und dem Honig bei niedriger Temperatur schmelzen. Achtung, die Mischung darf nicht kochen! Die Mandelblätter dazugeben und alles gut vermengen. Die Masse darf jetzt einen kleinen cool down haben und in der Zwischenzeit die 2 El Sahne auf die Teigplatte streichen. Wenn die Butter-Mandelmasse etwas abgekühlt ist, schön gleichmäßig auf den Mürbteig streichen und ab in den Ofen…. so für 15-20 Minuten. Auf jeden Fall nach 15 Minuten mal ausspionieren, wie goldgelb der Belag schon ist. Ansonsten mit Backpapier abdecken….Wenn diese güldene, glänzende, riesen Mandelschnitte fertig gebacken ist, aus der Form heben und auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit einem scharfen, großen Messer (bitte kein Brotmesser) schöne, gleichmäßige, streifige Stücke schneiden. Ja und eigentlich sind sie jetzt fertig. War doch wirklich nicht schwer, oder? 😉

AlmondBars_3

Das Einzige wäre jetzt noch die Verzierung…. also die Schokolade…..dafür müßt ihr nur Zartbitterkuvertüre schmelzen und in einen 1l Gefrierbeutel füllen. Den Beutel oben zuzwirbeln und die Spitze abschneiden. Aber nur ein kleines Stück, sonst werden die Schokostreifen zu dick… Zieht die Mandelschnitten etwas auseinander und  die Schokolade diagonal über die Schnitten. So… und das war der ganze Zauber jetzt. Echt nicht schwer, oder? Auf jeden Fall werdet ihr nicht nur eine Schnitte esse…. ne ne…. wenn dann noch ein Kaffee oder Espresso dazukommt ( Tee geht natürlich auch 😉 ) ich sags euch….und dann noch nette Gesellschaft… Ihr werdet alle aufessen…. bis auf den letzten Krümel… jep! Ich sag schon mal…. viel Spaß und laßt es euch schmecken….Und nicht vergessen…

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN! 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s