Zwetschgen Overnight Oats

Ein herbstlich angehauchtes Frühstück …

Zwetschgen-Overnight-Oats5

Kann ein Frühstück  jahreszeitbedingt sein? Bei mir schon. Das ist wie beim Wein. Im Frühling/Sommer der Weißwein und im Herbst/Winter der Rotwein. Aber hier gehts jetzt nicht um Wein. Eher um die Quetsch …

Für alle, die jetzt mit großen Augen und kleinen Fragezeichen vor diesem Text sitzen … „Quetsch“ ist ein andres Wort für Zwetschge. So im Slang gesprochen und hat meine Oma immer gesagt. Bei ihr gab es den leckersten „Quetschekuche“ mit Streusel und eine Variante von mir, gibt es >>HIER<< !

Aber es geht  jetzt auch nicht um „Quetschekuche“. Diesmal kommt die Zwetschge ins Frühstück. Genauer gesagt, in die wohlbekannten Overnight Oats. Obst jeder Sorte geht ja easy mit in den Haferflockenbrei. Und so langsam wird es ja auch etwas herbstlicher. Zumindest macht das Wetter im Moment den Anschein. Und da jetzt Zwetschgenzeit ist, was liegt da klar auf der Hand? Die „Quetsch“ kommt jetzt mal eben in den Frühstückspott …

Zwetschgen-Overnight-Oats4

Für eine Portion:

  • 60g Haferflocken (die Kernigen)
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 Msp. Nelken
  • 1/2 TL Zimt
  • Honig nach Bedarf
  • 120ml Mandelmilch
  • Mandelblätter
  • Flohsamenschalen
  • 5-6 Zwetschgen
  1. Die Haferflocken mit der Mandelmilch über Nacht im Kühlschrank einweichen.
  2. Dann mit den Gewürzen, den Leinsamen vermischen und mit dem Honig süßen.
  3. Zum Schluss noch die Hälfte der Zwetschgen in kleine Stücke schneiden und unterrühren.
  4. Das restliche Steinobst in Spalten schneiden und mit den gehobelten Mandeln und den Flohsamenschalen anrichten.
  5. Fertig ist das leckere und gesunde Frühstück!

Zwetschgen-Overnight-Oats1

Kleine Herbstablösung …

Na, seid Ihr jetzt Frühstücks – technisch etwas in herbstliche Stimmung gekommen?  So langsam schon, oder? Diese Zusammenstellung geht übrigens auch super als Porridge Variante, wer es gerne nicht so kühl aus dem Kühlschrank möchte. Einfach die Haferflocken mit der Mandelmilch aufkochen und dann wie oben beschrieben, alles miteinander vermischen, dann wird das Frühstück mummelig warm uns Herz.

Zwetschgen-Overnight-Oats2

Zwetschgen-Overnight-Oats

Saisonwechsel mit Gemütlichkeit …

Okey, vielleicht ist es jetzt noch etwas zu früh, um sich mit dem Herbst zu beschäftigen. Der Sommer wird im September vielleicht nochmal kurz über uns drüber rennen, aber dann wird er kommen, der goldene Oktober. Und so langsam freu ich mich auch schon auf die gemütlich, kuschelige Zeit. Das mit dem klebrigen Schwitzen ist doch jetzt wirklich genug, oder was meint Ihr so? Und bei kuschelig, herbstlichen Frühstück auch wieder nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!


2 Gedanken zu “Zwetschgen Overnight Oats

  1. … hach ja … Zwetschgen … war lange mein Endgegner *grins* und jetzt bin ich total verfallen … im Kuchen, als Marmelade und das mit dem Frühstück wird jetzt auch ausprobiert.
    Dicker Drücker Andrea

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.