Quark Bananen Waffeln (Low Carb)

 

Für Waffel – Verliebte

und Zucker- Verzichter …

Quark-Bananen-Waffeln4

Was tun, wenn einem die Lust auf Waffeln überkommt, man sich aber dem zuckerfreien (zumindest weitestgehend) und Low – carbigen Essen unterworfen hat? Außerdem wäre da ja noch die lästige „Waffeleisen-aus-dem-Schrank-kramen“ Überwindung! Ja, das Leben ist schon hart …

Aber wäre es einfach und ohne jede Herausforderung, dann wäre es auch langweilig und ohne gutes Essen ;-) ! Deshalb habe ich mich hinreißen lassen, mein Waffeleisen aus der Tiefe der Versenkung, sprich aus den Kadakomden des Schrankes doch mal ans Tageslicht zu führen. Ja, es durfte frische Küchenluft schnuppern. Und eigentlich isses ja auch gar nicht so schlimm, dieses Waffeleisen. Ich hab da nämlich so ein Kombigerät. Da brauch ich nur die Platten austauschen und hab dann gleich 3 Geräte in einem. Praktisch auch zum sauber machen. Ich muss nur die Platten in die Spülmaschine packen und zack is alles sauber. Bombe. Also doch irgendwie ein Pluspunkt wenns um das lästige sauber machen dieser Eisen geht. Mein kleines Zwischenproblem erzähl ich dann gleich mal nach dem Rezept …

Quark-Bananen-Waffeln1

 

Für ca. 3-4 Waffeln:

  • 2 Eier
  • 2 reife Bananen (ca. 180g)
  • 100g Magerquark
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 50g Mandelmehl
  • 2 EL Dinkelmehl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 50ml Milch
  • Erdbeeren

 

 

  1. Die Bananen kurz durch pürieren und mit den Eiern verquirlen.
  2. Dann Vanillextrakt und Magerquark in die Eimischung geben und alles gut verrühren.
  3. Die trockenen Zutaten miteinander mischen und abwechselnd mit der Milch in den Teig rühren.
  4. Das Waffeleisen heiß werden lassen und mit etwas Öl bepinseln.
  5. Den Teig jetzt in das Eisen geben und die Waffeln goldbraun backen.
  6. Für das Erdbeerkompott hab ich nur etwas Birkenzucker unter die geschnittenen Erdbeeren gehoben und dann kurz stehen gelassen.
  7. Und damits noch etwas proteinlastiger wird, etwas Magerquark mit Honig (je nach Geschmack) und Vanille anrühren und zum Dippen mit dazu essen.

Quark-Bananen-Waffeln

Waffeln brauchen etwas Mehl …

Diese Erkenntnis hatte ich dann nach meinem ersten Waffelversuch. Da hatte ich noch kein Dinkelmehl dazu gegeben. Empfehle ich in diesem Fall ganz intensiv. Ich hatte erst nur Mandelmehl im Teig. Das war dann mal so gar nix. Als ich das Waffeleisen dann aufmachte, hatte ich da so zwei, mit irgendwie angebackener Teigpatina verklebte Waffelplatten (an dieser Stelle Grüße an Anja: Kennste, näh !? ;-) ). SUPER, dachte ich. Genau sowas liebe ich. Und wenn ich hunger hab, ganz extrem … Also erstmal abkratzen und sauber machen …

Quark-Bananen-Waffeln3

2. Versuch …

Diesmal hab ich etwas Dinkelmehl dazu gegeben. Und dann klappts auch mit den Waffeln. Nix verklebt und immer noch wenig Carbs. Und Dinkelmehl ist eh besser als Weizen … Also war jetzt mein Frühstück gesichert und ich habs mir schmecken lassen …

Qaurk-Bananen-Waffeln2

Öfter mal ne Waffel …

… genau das hab ich mir mal vorgenommen. Die Frage is nur, klappts auch? Waffeln zum Frühstück oder für zwischendurch. Und da wären ja auch noch die herzhaften Kerlchen. So zum Abendessen oder so. Na ja, wenn dieses verdammte Waffeleisen nicht immer so tief im Schrank liegen würde. Aber, man könnte ja auch etwas umräumen und … mal sehn. Ich werde darüber nachdenken. Auf alle Fälle mal ran and die Waffeln, denn lecker sind sie allemal und flexibel dazu. Und auch jetzt heißt es wieder …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!

 

 


2 Gedanken zu “Quark Bananen Waffeln (Low Carb)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.