Clafoutis mit Zwetschgen

Versunkene Zwetschgen

zum Wiederfinden …

 

Clafoutis-Zwetschgen

Ne kleine Low Carb Geschichte mit fruchtiger Note … die Quick & Easy – Rubrik bekommt Zuwachs … und mein Frühstück war somit gesichert ;-) … ich würde sagen … alles richtig gemacht!

Was das Low Carb Dingens betrifft … ich bin da mal wieder in so ner Sache „too much eating“ und „sporty fit“ unterwegs. Naja … ich ess ja sehr gerne und manchmal etwas zu viel :-D  und dann muss man halt mal wieder etwas gezügelter an die leckeren Dinge gehn. Man will ja auch schließlich den ganzen Sport nicht für umme machen, gell?! Und da guck ich dann auf weniger Kohlenhydrate und dafür mehr anderes eben ;-) . Und da is mir dann eines schönen Morgens beim Blättern in ner Zeitschrift diese Clafoutis Sache ins Auge gesprungen. Jetzt mal zum Aufklären für alle, die diese süße, französische Speise nicht kennen. Clafoutis ist sowas wie Kuchen, aber eher dann doch eine Art Auflauf. Also irgendwas dazwischen. Klassisch wird er mit Mehl und Milch gemacht und Kirschen beleben sein Dasein. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich da ned irgendwas anderes draus machen würde ;-) . Und da die Kohlenhydrate gestrichen sind, gibts kein Mehl. Logo oder?! Und weils cremig werden soll, hats dann die Crème fraîche getroffen. Ich zeigs dann mal …

Clafoutis-Zwetschgen1

 

 

Für 1-2 Personen ;-)

  • 2 Eier
  • 40g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste oder Extrakt
  • 200g Crème fraîche
  • Zweschgen oder Pflaumen

 

 

 

  1. Backofen anheizen auf 180° und eine kleine, flache Pfanne oder Auflauf-Form entweder mit Backpapier auslegen oder mit Butter ausfetten.
  2. 4-5 Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen.
  3. Die Eier mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen.
  4. Dann die Vanille und das Crème fraîche unterrühren.
  5. Die Clafoutis-Masse in die Form oder Pfanne füllen und die halbierten Früchte darin verteilen.
  6. Im Backofen ca. 30-40 Minuten backen, bis der süße Auflauf goldig  und gestockt ist.
  7. Tasse Kaffee bereitstellen, Puderzucker auf den Clafoutis drauf und genießen ;-)

Clafoutis-Zwetschgen2

Fluffig und zackig …

Das ist doch mal ein Argument. Ganz schnell und soooo einfach ist diese Variante zusammen gerührt. Quick & easy heißt das Heute. Und klappt mit Sicherheit bei jedem. Auch bei den nicht erfahrenen Koch und Köchinnen Bäcker und Bäckerinnen :-) . Glaubts mir. Ausprobieren hilft da.

Clafoutis-Zwetschgen3

Clafoutis-Zwetschgen4

Schnelles Frühstück gesichert …

Bombe ist natürlich, wenn man Morgens, auf nüchternen Magen diese Mischung ausprobiert. Vorher hatte ich das mal mit Quark, anstatt mit Crème fraîche gemacht. War dann eher so ne Art Käsekuchen ohne Boden. Auch nicht schlecht und schon lecka, aber eben nicht das, was ich wollte. Und ich muss sagen, dieses Clafoutis ist schon ein schmackhaftes Frühstück. Mal was anderes. Nach der Fotosession hier, hab ich mirs dann richtig schmecken lassen und schwupp, war die ganze Portion weg (deshalb mal als 1-2 Portionen angegeben ;-) ). Und das Joggen an diesem Tag war dann eher wegen dem Zucker in der Portion und nicht wegen dem Mehl. Denn das war ja nicht vorhanden … wie auch imma … quick & easy, Low Carb und ein super Frühstück. Alles in allem und wie imma …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.