Orangen Kokos Shortbread Fries

 

Süße Fritten für die Naschplatte …

 

Orangen-Kokos-Shortbread-Fr

〈Werbung ohne Auftrag〉                                                                                                                        Wenn die Freundin dich zu einer Dessertplatte verdonnert … deren Geburtstag  in einer tollen Location gefeiert wird … dann gehts ans Kombinieren und da kommen schonmal aus Shortbread süße Pommes aus dem Ofen …

Also mal von vorne angefangen. Meine Freundin Danii feierte Geburtstag. Und das in einer unserer Stammlocations. Es gab, mal so nebenbei gesagt, ne mega lecka Vorspeisenplatte. Mit allem was das Herzelein so begehrt. Schön deftig mit Ziegenkäse und Speckdatteln etc. Dann noch guter Wein und mit den Freunden wars dann ein richtig schöner Abend. Und weil sie noch ein bissl was Süßes zum Naschen haben wollte, ja da hat sie mich dann auf eine süße Platte festgenagelt. Die mach ich ganz gerne mit allerlei Schokolade, Obst und Süßigkeiten nach Auswahl. Allerdings hatte ich diesmal eine Kleinigkeit gebackenes als Hauptsnack. Der V.I.P. sozusagen ;-) . Wie ich darauf gekommen bin und wo wir genau gefeiert haben, erzähl ich euch später. Jetzt gibts erstmal das Rezept zu den süßen Pommes.

Orangen-Kokos-Shortbread1

 

Für eine 32x23cm Form:

  • 250g kalte Butter
  • 120g Zucker
  • 110g Reismehl
  • 250g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • 40g Kokosflocken
  • Abrieb 1 unbehandelten Orange
  • Zucker zum Wälzen

 

 

  1. Die beiden Mehlsorten, Zucker, Salz, die Kokosflocken und die Orangenschale in einer Schüssel miteinander vermengen.
  2. Die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden und zu den trockenen Zutaten geben und alles fein krümelig vermischen.
  3. Mit der Hand dann zu einem Teig zusammenfügen und nur kurz kneten.
  4. Die Backform mit Backpapier auslegen, den Teig in die Form füllen und festdrücken (in der Form sollte eine ca. 1cm dicke, gleichmäßige Teigschicht sein).
  5. Jetzt mit einer Gabel ein paar mal einstechen und mit einem Messer schonmal ca. 0,5-1cm dicke Streifen vorziehen (nur anritzen!)
  6. Dann den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.
  7. Bevor die 30 Minuten rum sind, den Backofen auf 150° Umluft (ja diesmal keine O/U-Hitze!) vorheizen und den Teig dann direkt aus dem Kühlschrank in den Backofen stellen. Das Shortbread sollte nicht zu dunkel werden, also lieber etwas heller lassen.
  8. Nach dem Backen 5-10 Minuten stehen lassen und dann vorsichtig aus der Form heben. Mit einem scharfen Messer das Shortbread zu „Pommes“ schneiden.
  9. In eine eckige, flache Form (am besten geht eine Auflaufform) etwas Zucker füllen, evtl. noch etwas Zimt dazugeben und die Pommes in dem Zucker wälzen.
  10. Auskühlen lassen, ein paar davon naschen, fertig!
Wie die Shortbread-Fries meinem Kopf entsprangen …

… wollte ich euch ja noch erzählen :-) . Also wie schon erwähnt, wollte meine Freundin Danii zu ihrem Geburtstag eine Naschplatte von mir gemacht haben. So mit allerlei lecka Kalorien. Und da wollte ich natürlich noch was extra dazu steuern. Was Gebackenes steht mir ja da praktisch klar auf der Stirn geschrieben ;-) . Und wie kam ich dann so auf diese Pommes? Also, die besagte Location in Schwetzingen, in der wir ein bissl gefeiert haben, ist DIE PLANKE. Und in der Planke gibts die Planken Fries. Und anlehnend an diese Planken Fries, hab ich mir dann gedacht, da mach ich doch ein paar süße Fries. Und so hab ich dann die Orangen Kokos Shortbread Fries zusammengebaut.

Summa Summarum wars ein toller Abend mit lieben Freuden, einer lecka Vorspeisenplatte, gutem Wein, ner kalorienreichen Naschplatte und das ganze in einer gemütlichen Location. Also ne super Geburtstagsparty! Und bei all dem vielen schmackhaften Genussmitteln darf wie imma eines nicht vergessen werden …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.