White Chocolate Kokos Cake

 Ein Winter Cake für

 2 Jahre Bloggen …

White-Chocolate-Kokos-Cake-

〈 Blogbeitrag enthält Werbung 〉

Juhu und Helau … Hier gibts was zu feiern und das mit ner kleinen Wintertorte … so mit Apfel, Kokos, und weißer Schoki! Also mit vielen lecka Sachen und noch was tollem zu Gewinnen …

Ja, jetzt ist schon wieder ein Jahr rum und mein kleiner Blog feiert seinen 2. Geburtstag. Meine Güte, wie die Zeit vergeht. Bin immer noch so kreativ motiviert in meiner Küche am Zusammentüfteln von soooo viiiiielen lecka Kuchen, Cookies, Tartes, Muffins, Gugls, Desserts und und und und und … Meine Wohnung gleicht oft einem mittleren Hurrikan, wenn ich meine Tischdekos zusammen bastle und ich bin immer noch entsetzt, wenn ich nach dem Shooten wieder alles aufräumen muss 🙂 . Aber wenns Spaß macht, dann kann man auch mal die Wohnung etwas auseinander nehmen 😉 .

Und weil ich mit euch ein bissl feiern will, hab ich gleich mal den Kuchen mitgebracht. Richtig schön cremig mit weißer Schokolade und Kokos, ein paar Äpfeln und etwas Weißwein … so ein kleines Schneegestöber auf Tortenplatte. Und weil die Party noch ein kleines Highlight braucht (ne, keiner der aus nem riesigen Geschenk hüpft – so Chippendale mäßig 😉 ) gibts von mir … für euch … was Tolles zu Gewinnen. Denn was wäre ein Blog, ohne seine Leser. Und an dieser Stelle sag ich DANKE, für eure Besuche und die lieben und lustigen Kommentare. Danke an alle, die weiterhin meine Kreationen testen und mir nicht die Schuld an den evtl. wachsenden Hüftpolstern geben 😉 .Und was es für euch zu gewinnen gibt, das kommt dann gleich weiter unten denn jetzt gibts erstmal das Rezept zu meinem Bday Cake !

 

Die Bday Cake Zutaten ….

 

White-Chocolate-Kokos-Cake

Für eine 20cm Form:

  • 100g weiße Schokolade
  • 100g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 140g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kokosflocken

Für die Creme:

  • 180g weiße Schokolade
  • 350 ml Sahne
  • 250g Mascarpone

Für die Füllung:

  • 3 Äpfel
  • 100 ml Weißwein oder Apfelsaft
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Espressolöffel Vanillepaste

 

Der Rührteig …

  1. Für den Kuchenteig die Schokolade schmelzen und zur Seite stellen.
  2. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu einer dicklichen, weißen Creme aufschlagen. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver und den Kokosflocken vermengen und mit einem Schneebesen unter die Eimasse heben. Jetzt die geschmolzene Schokolade untermischen.
  3. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen.

Die Creme …

  1. 150ml Sahne erhitzen (nicht kochen!), vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die restlichen 200ml Sahne schonmal steifschlagen.
  3. Die Mascarpone kurz etwas glattrühren und mit der Schoko-Sahne-Masse vermengen. Aber nur so lange, bis sich die beiden verbunden haben, sonst gibst eher nen Mascarpone-Shake 😉 . Die geschlagene Sahne jetzt noch unterheben und ab in den Kühlschrank (bis zum Verarbeiten sollte sie schon etwas fest werden)

Die Apfel-Füllung …

  1. Die Äpfel schälen, vierteln und jedes Viertel in Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft und der Vanillepaste vermischen.
  2. In einer Pfanne etwas Butter zerlassen und die Äpfel mit etwas Zucker (ich mag gerne das braune Gold ) darin etwas karamellisieren . Nach ca. 3 Minuten mit dem Weißwein ablöschen und kurz reduzieren lassen.
  3. Jetzt die Speisestärke einrühren (Vorsicht wegen Klümpchen !)

 

 

 

Das Zusammenbauen …

  1. Den Boden in 3 gleiche Teile schneiden.
  2. Auf den untersten Boden die Hälfte der Äpfel geben und gleichmäßig verteilen. Dann ca. 1/3 der Creme darauf verstreichen.
  3. Den 2. Boden draufsetzten und mit den restlichen Äpfeln belegen. Das zweite 1/3 Creme auf den Äpfeln verteilen und mit dem 3. Boden bedecken.
  4. Jetzt mit der restlichen Creme bestreichen. Am Rand nur ausgleichen und leicht bestreichen, damit es ein „Naked-Cake“ -Effekt gibt. Noch mit etwas Kokosflocken bestreuen und wieder in den Kühlschrank. Erst kurz vorm Servieren, ein paar Mini-Marshmallows als Deko obendrauf.
  5. Leider warten, bis die Gäste kommen und schonmal nen Kaffee vor trinken 😉 !

 

 

Highlights im Anmarsch …

 

Na, habt ihr schon richtig Lust auf diese kleine Wintertorte? Is ja auch kein Tam Tam und geht recht einfach. Ich wünsch euch schonmal vorab genießerische Augenblicke bei jeder Gabel 🙂 .

Aber kommen wir zum Highlight. Denn …. ich hab da mal was vorbereitet 😀 … ein kleines Gewinnspiel natürlich. Wie solls anders sein. Ich hab hier 2 super tolle, ovale Auflaufformen für euch von der Firma ASA-Selection zur Verfügung gestellt bekommen. Da kann man sooooo lecka Sachen drin machen. Ob es ein Crumble, ein süßer oder herzhafter Auflauf, ein zarter Braten, Ofengemüse oder vielleicht auch Bratäpfel sein sollen, bleibt dann euch überlassen. Die Auflaufformen sind aus Porzellan und von der Serie 250°C Plus Poletto (kann man super auch auf den Grill stellen) mit den Maßen 48x32cm mit 4 Liter Fassungsvermögen. Also da geht schon was rein!

52023-17_39L 1

Und weil das noch nicht alles ist, gibts auch noch zu jeder Form ein Rezeptbuch von Cornelia Poletto mit 43 Rezepten, Geschichten und Empfehlungen der Hamburger Spitzenköchin mit obendrauf. Da kann es dann mal losgehen …

 

 

Teilnahmebedingungen und wies so funktioniert

 

Ist ganz einfach und jeder kann mitmachen und muss auch keinen Blog haben. Das Gewinnspiel beginnt heute am 14. Januar 2018 und endet am 21. Januar 2018 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können alle volljährigen Leser/innen mit einer deutschen Postadresse. Die Gewinner werde ich hier auf dem Blog bekannt geben. Außerdem werde ich die Gewinner dann per Mail anschreiben, wenn mir deren Adresse vorliegt. Bekomme ich nach spätestens Woche keine Rückmeldung, wird der Gewinn neu verlost.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Keine Gewähr. Für auf dem Postweg verloren gegangene Pakete oder Bruch übernehme ich keine Haftung.

Und was müsst ihr jetzt machen? Ganz einfach! Ihr hinterlasst mir hier auf meiner Seite, auf Facebook oder Instagram einen lieben Kommentar und könnt mir auch dieses Mal verraten, was ihr gerne von mir dieses Jahr an Rezepten oder Dekos sehen würdet. Bin gespannt und neugierig 🙂 …

Ich drück jedem Einzelnen fest die Daumen und freu mich schon, in den Los-Sack zu greifen (ja bei mir isses ein Sack und kein Topf 😉 ) und die Gewinner zu ziehen. Und während ihr die kleine Torte backt, keine Gewissensbisse haben. Ihr wisst ja …

GENUSS IS DAS HALBE LEBEN!

 

Advertisements

8 Gedanken zu “White Chocolate Kokos Cake

  1. Auch an dieser Stelle nochmal Korkenknallen und Glückwünsche zum Blogiversary! Die weiße Wintertorte sieht ja MEGAAAAAlecker aus und kommt sofort aufs White Dinner Board. Vielleicht machen wir ja mal ein Winter-White-Dinner?! Ich freu‘ mich auf alle Deine Beiträge, die sind immer nach meinem Geschmack. Schoko, Gin, … ;-)))
    Und in Sachen Deko macht Dir eh niemand was vor, also immer gerne her damit!
    Liebe Grüße und genussvolles Feiern!
    Marion

    Gefällt mir

  2. Deine Geburstagstorte sieht mega lecker aus. Ich wünsche dir alles Gute zu 2 Jahren bloggen und wünsche dir noch viele weitere kreative Jahre, die du uns mit deinem Blog versüsst. Und Kuchenrezepte, vor allem Klassiker wären toll…da steh ich drauf. Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s