Gin Krokant Trüffel

It’s Movie Time …

 Ein kleiner Biss genügt !

Gin-Krokant-Trüffel5

Ein kuscheliges Plätzchen … schokoladige Versuchungen … Fernbedienung im Anschlag … ich kann nur sagen … it’s Movie Time und ich nehm euch mit … ins schokoladige La La Land … (ähm oder so ähnlich 😀 ) …

Also wie schon leicht angedeutet, lag ich so auf meiner gemütlichen Couch, an so nem verregneten Wochenendtag, eingemummelt in meiner riesigen, flauschigen Kuscheldecke, mit ner Tasse Tee und ein bissl Schokolade, durch mein Movie-Programm zappen (im TV kommt ja irgendwie nix mehr g’scheits) und da sprang er mir sozusagen direkt in die Augen. Hab ihn schon länger nicht mehr gesehn. Einer meiner Lieblingsfilme. CHOCOLAT!

Natürlich bin ich wieder eingetaucht, in das Märchen für Erwachsene, welches gleichzeitig ein Appell an die Toleranz versteckt. Wie die immer weiterziehende Vianne mit ihrer Tochter Anouk in einer kleinen französischen Provinzstadt eine Chocolaterie eröffnet (und das auch noch zur Fastenzeit). Wie die Bewohner sich im Laufe der Zeit verändern und natürlich muss die kleine Liebesgeschichte zwischen Vianne und Roux einem Zigeuner ( ok in diesem Fall oute ich mich 😉 ) erwähnt werden. Ich könnt ja jetzt den ganzen Streifen erzählen, aber besser wärs, ihr schaut ihn euch einfach an. Und als ich so am Ende des Films das letzte Stückchen Schokolade vernascht hatte (ähm, ich sag jetzt mal nicht, dass es eine ganze Tafel war 😉 ) kam mir so die Eingebung … hey, jetzt musste mal so kleine Trüffelchen selbst machen. Jetzt weißte ja wieder, wies geht 😀 . Gesagt – getan. Hab dann mal was zusammen gebastelt und jenes, welches Rezept ist dabei raus gekommen …

Gin-Krokant-Trüffel3

 

Für ca. 80 Stück:

  • 350g Zartbitter-Kuvertüre (70%)
  • 25g Butter
  • 200ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 EL Gin
  • 80g Krokantbonbons (z.B. Daim oder Merci Krokant)
  • Kakaopulver zum Wälzen

 

 

Die Kuvertüre grob hacken. In einem Topf die Sahne erhitzen (nicht kochen), vom Herd nehmen und die Schokolade darin, unter Rühren, schmelzen. Wenn sich die beiden komplett miteinander verbunden haben, das Salz untermischen, die Butter dazugeben und einrühren. Den Topf mit der Ganache zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Krokantbonbons mit einem scharfen Messer fein hacken ( dabei könnt ihr euch schonmal auf die kleinen Trüffelchen mental einstimmen 😉 ). Dann bereiten wir uns die Form vor. Eine eckige Schale von ca. 20x17cm mit Backpapier auslegen. Am Besten ihr schneidet euch 2 Streifen in diesem Maß. Diese werden dann über Kreuz gelegt und ihr bekommt später keine Falten in eure Trüffelwürfel. Danach wird der Gin gut eingerührt und zum Schluss die Krokantbrösel unter die Ganache gemischt. Die Masse in die Form füllen , mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Falls ihr euch zwischenzeitlich nen Gin-Tonic gönnen wollt … tut euch keinen Zwang an 😉 . Wenn die Trüffelmasse dann ihre Ruhephase hatte und fest geworden ist, mit dem Backpapier aus der Form heben und auf ein Brett legen. In eine Schale das Kakaopulver sieben und einen etwas größeren, feinen Sieb bereit legen. Den Trüffelblock jetzt mit einem scharfen, großen Küchenmesser in ca. 2x2cm Würfel schneiden. Es wird etwas klebrig werden, da die Masse nicht ganz hart ist. Immer mal wieder die Schneide des Messers mit dem Kakao pudern. Dann bleibts nicht ganz so doll kleben 😉 . Die einzelnen Würfel mit einer Gabel im Kakao wälzen und vorsichtig mit Hilfe des Siebes, das überschüssige Schokopulver leicht abschütteln. Ein kleiner Tipp … bei der Logistik der Trüffel am Besten mit einer kleinen Zange (z.B. Zuckerzange o.ä.) von A nach B bringen. Sonst hängt der Kakao an den Fingern und überall sonst wo ( ich will gar nicht erwähnen, wie ich am Anfang aussah 😀 ) außerdem gibts dann keine Fingerabdrücke an den fertigen Trüffeln.

Und macht euch keinen Kopf, die müssen nicht perfekt aussehn, sondern schmecken (Perfektheit lässt keinen Raum für Individualität … ähm ja … etwas Schlaues so am Rand 😉 ) . Jawohl und das tun sie. Aufbewahren solltet ihr sie kühl und trocken. In einer Dose oder auf einem Teller, geschichtet mit etwas Backpapier dazwischen, und gut abgedeckt. So heben sie sich gut 1 Woche im Kühlschrank ( wenn sie bis dahin nicht vernascht wurden!). Und wenn ichs noch nicht erwähnt habe, dann tu ichs jetzt … diese kleinen Kerlchen sind nicht nur sündhaft lecker und der Film Chocolat nicht nur ein schöner, alter Film mit toller Besetzung (Juliette Binoche, Johnny Depp, Judi Dench) , nein mein Filmtipp mit Rezept passt super zum Thema Movie Time –  Make a Story – 12 Month Blog Journey der Rhein Neckar Blogger.

web-make-a-story-oktober-movie-time

Schaut vorbei, was sich die anderen Blogger haben einfallen lassen. Ich für meinen Teil kuschel nochmal ne Runde (natürlich auch mit den Trüffeln 😉 ) und wünsch euch frohes Hacken, Rühren und Pudern und auch diesmal, wie immer nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Gin Krokant Trüffel

  1. Liebe Sonja,
    so toll und was für eine geniale Idee, genau diesen Film fürs Movie-Thema zu nehmen. Das passt ja sooo genial. Ich mag den Film auch total gerne, spricht er doch so viele verschiedene Facetten an und ist dabei so sinnlich. Ich glaub beim Zusehen immer, die heiße Schokolade riechen zu können.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    Gefällt mir

  2. Sonja! Ich liebe, liebe, liebe diesen Film! Und habe ihn kürzlich aufgenommen, denn – ich konnte es kaum glauben – der Liebste hat ihn noch nie gesehen! Der Banause! 🙂 Deine Fotos sind so schön und das Rezept klingt super. Ich verschenke Pralinen und Trüffel so gerne in der Adventszeit, es kommt also genau richtig. Und ich freue mich schon auf den nächsten gemütlichen Movie-Abend mit Schokolade & CHOCOLAT!
    Ganz liebe Grüße und ein gemütliches Rest-Wochenende!
    Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s