Goji Beeren Schmand Cookies

Goji Beeren Cookies

an die Macht!

Gojibeeren-Cookies7

Superfood … keine Eier … Vanille … und dann kommt noch ein bissl Weihnachten ins Spiel! Der Espresso steht bereit und die Eierplätzchen aus dem Supermarkt könnt ihr jetzt echt beruhigt im Regal liegen lassen …

Und weil ich das schon länger nicht mehr hatte, da ich mir gedacht, es wär mal wieder Cookie – Zeit. So ein paar knackig, fruchtige Naschteile… so für zwischendurch ( bei der Arbeit z.B. 😉 )… zum Käffchen … beim Lesen oder auch mal, wenns die 4 Wände wieder nötig haben und der Putzlappen geschwungen wird. Und natürlich sollens auch nicht so Standard Kekse werden. Ne ne … natürlich lecker, ein bissl „ich- könnt- da- mehr- von- essen“ und mega gesund wäre ja auch mal ne tolle Kombi. Also dann, gesagt und getan. Superfood an die Macht und die Goji Beeren zu mir…

Gojibeeren-Cookies3

 

Für ca. 45 Stück:

  • 125g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 90g Schmand
  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 30g Goji Beeren
  • 100g weiße Kuvertüre

 

 

Diesmal heizen wir den Backofen wieder vor. Auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze. Die Goji Beeren ( das Superfood 😉 ) einmal ganz grob mit nem scharfen Messer haken. Dann die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Vanillepaste und den Schmand dazu geben und gut durchrühren. Jetzt noch das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und kurz mit der Eimasse verrühren. Die Goji Beeren dazu und alles miteinander mischen, bis ein schöner, geschmeidiger Teig entsteht. Backblech mit Backpapier auslegen, mit einem Teelöffel kleine Teigmengen abtrennen und davon ca. 2cm große Kugeln formen. Wenn ihr euch dann kompletto durchgekugelt habt, in den Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 15-20 Minuten backen.

Und solange die Cookies bräunen, erzähl ich euch mal kurz von dieser Superbeere, also der Goji Beere. Die absolute Vitamin-B Bombe kommt aus Asien und ist dort schon eeeeewig und zig Jahre in der chinesischen Heilkunst bekannt. Sie soll das Herz, die Augen (nix mehr ich seh nix)  und das Immunsystem stärken, soll stimmungsaufhellend (super Ersatz für dieses grüne Zeug 😉 ) und potenzfördernd (najaaaaaa … muss jeder selbst rausfinden 😀 ) wirken. Unterstützt, so sagt man,  beim Abnehmen (ok, bei diesen Cookies wird das wohl eher untergehn) hemmt Entzündungen und schützt Körper und Haut vor dem Altern (der Jungbrunnen schlechthin 😉 ). Also … wichtig und notieren … Goji Beeren kaufen.

Wenn dann also die Cookies fertig gebacken sind, aus dem Ofen nehmen und auf nem Gitter auskühlen lassen. Um sie etwas zu pimpen, die Kuvertüre schmelzen und dann mit einem Kaffeelöffel die Schokolade in Fäden über die Kekse ziehen. Das gibt nochmal was fürs Auge (könnt dann schonmal testen, ob die Beeren ihr Versprechen erfüllen 😉 ) und natürlich noch was für den Geschmack. Und als ich mein erstes Superfood Goji Beeren Cookie probiert hab, da sind mir irgendwie die Eierplätzchen in den Sinn gekommen. Ihr kennt die bestimmt. Die gibts schon hundert Jahre im Regal beim Supermarkt. Obwohl in meinen Cookies keine Eier drin sind, sind sie von der Konsistenz fast so wie eben die besagten Eierplätzchen aus der Tüte. Das nur mal so am Rande 🙂 .

Und falls euch das Wort Weihnachten etwas irritiert hat (wir haben ja schließlich erst September) … also da sind meine Versuchskaninchen schon voll in time. Jeder, aber wirklich JEDER hatte beim Probieren so etwas im Blick mit den Worten „die erinnern mich an irgendwas“ . Also mal an alle jene, welche … nur weil Vanille drin ist, ist noch lange kein Weihnachten drin! Ne, super gesund und einfach nur Cookies. Jawohl … aber an Weihnachten dürfen die Kekse natürlich auch gegessen werden. Schließlich werden ja auch schon Lebkuchen und dergleichen verdrückt. Sowas auch … in diesem Sinn, esst Goji Beeren und habt ein erfülltes, langes Leben 😉 lasst euch die Nicht-Weihnachtlichen Cookies schmecken und nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s