Caipirinha Mousse

Der Cocktail zum Löffeln!

 

Cipirinha-Mousse7

Was unbedingt zum Sommer gehört … und hier nicht im Glas mit Strohhalm, sondern auf Limette mit Löffel … Cocktailnasen mal was anderes bieten … all das, ist in diesem leckeren Dessert vertreten …

Im Sommer braucht man ja auch Dessert. So nach dem ausgiebigen, schmackhaften Grill-Geschlemme, darfs doch auch noch ein bissl was Süßes sein. Leicht und so zum nebenbei Löffeln. Und wenn es auch noch super einfach und schnell vorbereitet werden kann, na dann hab ich dieses lockere Caipirinha Mousse für euch. So 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Nachtisch und gleich noch nen Cocktail obendrauf. Mega sag ich euch. Und weil das auch so gut zu Knusperstübchens Knuspersommer passt, bin ich doch da glatt mit diesem Rezept dabei …

Caipirinha-Mousse2

 

Für ca. 6 Personen:

  • 200g cremigen Joghurt
  • 200g Sahne
  • 50g Zucker
  • Saft 1/2 Limette
  • ca. 2cl Cachaca Rum
  • 3/4 P. gem. Gelatine (ca. 7g)
  • Minzblätter von 1-2 Stängel

 

 

Okey … Achtung … das geht jetzt mal ratz fatz … erstmal die Sahne steif schlagen ( bitte kalte Sahne verwenden). Die Gelatine verrührt ihr mit ca. 4-6 EL kaltem Wasser und lasst sie dann ca. 10 Minuten quellen. In der Zwischenzeit verrührt ihr den Joghurt mit dem Zucker so lange, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Dann kommt noch der Rum und die Minzblätter, die vorher klein gehackt werden dazu. Alles gut verrühren. Die gequollene Gelatine kurz in der Mikrowelle auf niedrigster Stufe ca. 30 Sekunden auflösen. Etwas abkühlen lassen und dann mit 2-3 EL der Joghurtcreme vermischen. Das Gemisch dann in die restliche Creme geben und alles gut miteinander vermengen. Na ja und jetzt fehlt nur noch die Sahne. Vorsichtig, aber gleichmäßig unter die Masse rühren. Ja und was noch? Ab in den Kühlschrank. Die Mousse muss jetzt fest werden. Über Nacht ist super ( sagte ja schon, dass man sie gut vorbereiten kann), wenn nicht, mindestens 5-6 Stunden kalt stellen. Wenn ihr sie Abends braucht, Morgens machen 😉 .

Ja, das Dessert ist also gesichert (und der Cocktail auch 😉 ). Dann mal die Löffel bereit legen. Ihr könnt zum Präsentieren kleine Nocken mit dem Löffel abstechen und sie dann auf eine Scheibe Limette legen ( so wie ich es hier gemacht hab). Allerdings ist diese Variante zum Shooten super :-D, für eure Gäste etwas wenig. Finde es allerdings mal was anderes, wenn ihr ganz viele dieser schnuckeligen Nocken auf einer großen Schieferplatte anrichtet und sie dann in die Mitte des Tisches stellt. Dann kann jeder, soviel er, will die Teilchen weglöffeln. Die etwas normale bzw. standart Version wäre dann einfach, die Mousse in ein Glas geben. Dann könnt ihr zusätzlich noch ein bissl Crunsh einarbeiten. Ihr füllt erst etwas zerbröselten Keks oder auch ein neutrales Müsli in das Glas und dann die Mousse drauf. Minzblatt positionieren und fertisch ist das Cocktailchen 🙂 . Egal wie ihr es euren Gästen vorsetzt, es wird bestimmt schmecken und evtl. könnt ihr ja dann noch die flüssige Version des Caipis als Digestif anbieten. Sollte ja noch alles da sein 😉 . In diesem Sinne einen Guten, bzw. Prost und wiedermal nicht vergessen …

 

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

2 Gedanken zu “Caipirinha Mousse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s