Orangen Rosmarin Gugls

 

 

 Orangig mit Aussichten

auf Rosmarin …

Orangen-Rosmarin-Gugls3

Was alles in so kleinen Gugls stecken kann … Rosmarin auch für „Süß“ ganz interessant ist … und außergewöhnliche Kombi zu tollen Menschen passt … was soll ich sagen … probiert es aus und lasst euch überraschen …

Als ich so in meiner Küche stand und etwas Selbstgemachtes zum Verschenken brauchte (bei mir ja nicht unbedingt selten) da hab ich ganz intensiv das Bonboniereglas angesehn (ich hab also mit ihm gesprochen 😉 ) und gefragt “ was hättest du denn gerne als Füllung?“  Naja, für diesen netten und sympathischen Menschen sollte es auf jeden Fall kein Standard sein. Und da ging ich wieder so auf Wanderschaft in meiner Küche etc. und blieb dann an den Orangen auf meiner Kücheninsel hängen. Ja das war dann also gebongt. Nebenbei hab ich dann noch meine Kräuter schnell gegossen ( die hatten mal richtig Durst) und dachte mir so beim Rosmarin “ hey, das passt bestimmt“. Yeah , 2. Komponente gefunden 🙂 . Hm und was passt dann so größentechnisch in die Bonboniere?  Da fielen mir nur die Mini Gugls ein. Und somit war mal eben zwischen wahllosem herum irren, Kräuter gießen und Kaffee trinken, das Rezept zusammen gebaut und gebacken …

 

Orangen-Rosmarin-Gugls1

Für ca. 44 Mini-Gugls oder 12 Muffins:

  • 1 große unbehandelte Orange
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanillearoma
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 200g Joghurt
  • 80ml Pflanzenöl
  • 1 TL geh. frischen Rosmarin

Zuckerguss:

  • 5 EL Puderzucker
  • 1 EL frischen Orangensaft

 

Und diesmal heißt es wieder, Backofen vorheizen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze. Die Orange heiß abwaschen, Schale abreiben und die Filets rauslösen. Diese dann klein schneiden und das Überbleibsel der Orange ausdrücken. Den Saft schonmal zur Seite stellen. Und jetzt kümmern wir uns mal um die Eier. Diese mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillearoma fluffig aufschlagen. Den Joghurt verrührt ihr mit dem Öl. Mehl, Backpulver und das Natron mischt ihr miteinander und schüttelt das ganze durch nen Sieb.

 

Und jetzt abwechselnd die Joghurtmischung und das Mehlgemisch in die Eiermixtur (meine Güte, was für ein Satz 🙂 ) rühren. Dann nur noch die Orangenschale, 3 EL vom Orangensaft, den fein gehackten Rosmarin und das klein geschnittenen Orangenfruchtfleisch dazu geben und unterrühren. Der Teig ist ziemlich flüssig. Ihr könnt ihn jetzt in einen Spritzbeutel umfüllen und in die Gugl- bzw. Muffinförmchen füllen oder mit nem Tee- bzw. Esslöffel das Ganze portionieren. So, jetzt noch in den 200 Grad heißen, quadratischen Kasten schieben und ca. 20 Minuten (bei Muffins 30 Minuten) goldig backen. Das wird echt lecker sag ich euch. Haben ein bissl was von Waffeln mit Orange und halt Rosmaringeschmack 😀 . Gewagt, okay aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und gewinnen heißt in dem Fall, lecker Gugls naschen 😉 .

 

Und wenn sich die kleinen Kerlchen nach dem Backen abgekühlt haben, brauchen wir noch den Zuckerguss. Den Puderzucker mit 1 El Orangensaft kräftig glattrühren und mit einem Teelöffel wild über die Gugls bzw. Muffins träufeln. Und nicht zu sehr schlenkern, sonst ist Großputz in der Küche angesagt ( der Frühling kommt erst wieder nächstes Jahr 😉 ) . Und dann heißt es Kaffee machen und Gugls snacken. Oder wie in meinem Fall, ein schönes Bonboniereglas beschriften, mit den Mini Gugls füllen und etwas Nettes dazuschreiben. Und fertig ist ein ganz persönliches, kleines, selbstgemachtes Dankeschön für einen lieben und kompetenten Menschen. Ich sag nochmal „Danke Fine“ 😉 und euch anderen eine gelingende Backsession und wiedermal nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s