Xmas Ravioli

Die Cookies

mit verstecktem Inhalt …

xmas-ravioli-1

 

Wenn es jetzt so langsam richtig frostelig wird, man Abends ganz früh schon die kleinen Lichter überall anzünden kann und einem  der Geruch von Glühwein um die Nase weht, ja dann kommt Weihnachten mal ziemlich hurtig angedüst. Dann bekommt man auch Lust, diese süßen Dinger … diese Kalorienbomben, Hüftspeck, Erotikzonenhelfer egal wie man sie nennen mag … aus dem Backbuch zu zaubern. Und weil es mir da natürlich auch so geht ( wir wollen ja die goldenen Kurven nicht vernachlässigen 😉 ) lass ich euch mal auf meinen Plätzchenteller kucken. Jetzt denkt ihr bestimmt … aber da ist doch nur ein Keks, also Sorte drauf … ja, dann freud euch auf den Teller, der sich da füllen mag (man werd ich poetisch). Bis zum 1. Advent werd ich euch jede Woche 1 neuen Weihnachtskeks kredenzen. Also dranbleiben und Glühwein trinken und wir fangen gleich mal mit meinen Xmas Raviolis an. Also jetzt keine Nudeln und so… neeeee ….lasst euch mal überraschen 🙂

xmas-ravioli-4

 

Für 38 süße Raviolis:

  • 300g Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 180g Butter
  • 40g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Prise Salz

 

 

Das Mehl mischt ihr kurz mit dem Zucker, dem Salz und der Trockenhefe. Dann kommt die Butter und die Eigelbe dazu und knetet was das Zeug hält. Da könnt ihr euch mal eben austoben. So Mucki mäßig. Und wenn euch jemand geärgert hat, ja dann wird der Teig noch besser 😉 . Wenn er schön geschmeidig ist, mit nem Nudelholz ca. 3-4mm dick ausrollen und runde Kreise ( ich weiß, Kreise sind rund, aber klingt halt gut 😉 ) von ca. 6cm Durchmesser ausstechen. Ich hab da so Taschenformdinger ( wie auch immer man die Teile nennt) ihr könnt aber auch ein Glas oder einfach nen Plätzchen – Ausstecher nehmen. Jetzt kommt die geheimnisvolle Füllung ( Füllungen sind immer geheimnisvoll. Da weiß man nie, was drin ist 😉 ).

xmas-ravioli-9

Für die Füllung:

  • 50g  Schokolade (eure Liebste)
  • 25g Cranberries
  • 1 Tl Zimt
  • 80g gem. Haselnüsse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Eiweiß
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz
  • 20g Zucker
  • 1/2 P. Vanillezucker

 

So, jetzt ist die Füllung nicht mehr so geheimnisvoll, zumindest für euch, aber für diejenigen, die hineinbeißen werden … aber kommen wir zur Sache … Die Schokolade und die Cranberries klein hacken und mit den übrigen Zutaten vermischen. That’s it. Total easy und vor allem lecker 🙂

Dann heizt mal dem Ofen ein. 200 Grad Ober-/Unterhitze. Die schon ausgestochenen, runden Kreise 😉 vollendet ihr jetzt mit einem Teelöffel der geheimnisvollen Füllung. Einfach in die Mitte der Teigkreise geben und jetzt zu einem Halbmond-Ravioli zusammen klappen. Den Rand gut zusammendrücken, aber nicht zu fest. Die gefüllten Raviolis jetzt auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Also, wenn das nicht die geheimnisvollsten Raviolis der Weihnachtsgeschichte sind.

Und nicht nur fürs hinkucken, sondern auch für den Geschmack, über die kalten Plätzchen etwas geschmolzene Kuvertüre ziehen. Einfach die Schokolade in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und ein kleines Stück einer Ecke abschneiden. Jetzt nur noch über die Raviolis Schokofäden ziehen und fertig sind die ersten Xmas-Cookies für unseren Plätzchenteller. Dann wünsch ich mal genießerische und geheimnisvolle Momente 😉 und freud euch auf die nächsten Kandidaten für meinen Teller. In diesem Sinne, die griffigen Röllchen nicht vernachlässigen und nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s