Espresso-Würfel

Espresso to go …

Die Würfel mit weißer Schoki und

Hallo – Wachfunktion !

espresso-wurfel7

Wer gerne Kaffee trinkt, insbesondere Espresso, der ist hier und heute mal sowas von richtig. Kleine, leckere Würfelchen warten auf euch. Ein bissl Espresso hier … etwas Schokolade da … ja, was soll ich sagen … Die Bohne, die Bohne … so aromatisch und kräftig … harmoniert bombe mit Schokolade und in einer Creme ein Gedicht. Eigentlich wollte ich ein Kuchen machen. Also so ein Richtigen. So in ner Springform und Sahne und Schi-Schi und so …und unterm Strich ist dann doch was viel Besseres heraus gekommen 🙂 Aber nich so viel babbeln ( das heißt dann Reden bei uns 😉 ), Kaffeemaschine an, Schokolade aus dem Versteck (und gleich mal ein Stück naschen 😉 ) und ran an die Küchenmaschine …

espresso-wurfel9

 

Teig für eine 20x20cm Backform:

  • 40g Butter
  • 85g Schokolade (Kaffee-Sahne)
  • 125g Zucker
  • 4 Eier (L)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL starken Espresso
  • 125g Mehl

 

Den Ofen heizen wir mal wieder etwas ein. 180 Grad bei Ober-/Unterhitze. Die Backform legt ihr mit Backpapier aus. So über Kreuz und so… zum besseren rausheben später. Dann schmelzt ihr die Butter zusammen mit der Schokolade. Jetzt wirds ein bissl VIP mäßig … die Eier bekommen eine Sonderbehandlung 😉 die werden nämlich leicht vorverquirlt … so mit ner Gabeln … Dann schlagt ihr die Eier mit dem Zucker, der Vanille und dem Espresso über einem heißen Wasserbad mit dem Handrührer gut auf. Schön mixen, so wie bei ner Zabaione … Wenn ihr der Masse schön Luft unter geschlagen habt, dann nehmt den Topf vom Herd und siebt das Mehl hinein und mischt es locker, leicht und gleichmäßig unter die Eischaummasse. Jetzt nur noch zügig die Schokoladenbutter unterrühren, ab in die Backform und für ca. 25-30 Minuten in den Ofen.

 

Wenn der Kuchenteig fertig gebacken ist, aus der Form heben und auf einem Gitter abkühlen lassen. Dann halbiert ihr den Kuchen in der Mitte und habt somit 2 Böden. Jetzt könnt ihr, wenn ihr wollt, den unteren Boden noch mit etwas Kaffeelikör tränken. Einfach ein paar mal mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen und mit dem Likör beträufeln. Nehmt einfach so viel ihr wollt, aber nicht ertränken 😉 .

Und jetzt kommen wir zu mega, leckeren, nach MEHR verlangende Creme ( man könnte sie auch Top of the Toppings nennen 🙂 ).

espresso-wurfel3

 

Für die Espresso – Creme:

  • 175g weiße Schokolade
  • 85g Butter
  • 125g Creme Fraiche
  • 125g Puderzucker
  • 3 EL starken Espresso

 

 

Freud euch aufs Finger abschlecken 😉 , denn jetzt wirds cremig. Die Butter mit der Schokolade schmelzen. Dann rührt ihr die Creme Fraiche dazu. Den Puderzucker unbedingt sieben und unter die fast fertige Creme rühren. Jetzt noch den Espresso dazu und ….. yummmmm …. einmal Finger in die Schüssel und abschlecken ….(hat auch bestimmt keiner gesehn 😉 ). Falls die Creme noch etwas zu cremig ist, ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen bis sie anfängt fester zu werden.

Yo, dann lasst uns die Würfel mal zusammen basteln. Auf den mit Kaffeelikör getränkten Boden (oder den nicht getränkten … ) fast die Hälfte der Creme aufstreichen und den Deckel dann drauflegen. Den Kuchen dann einmal rundherum mit der restlichen Kaffeecreme einstreichen. ( und vergesst nicht, einen kleinen Rest in der Schüssel zu lassen … ihr wisst schon … Finger abschlecken etc. 😉 ) Und ab in den Kühlschrank damit.

Nach ein paar Stunden ( nein, ihr müsst nicht eeeewig warten …) könnt ihr dann kleine Würfel schneiden. Ihr braucht ein sehr scharfes Messer. Und nicht zu sehr drücken, sonst quallert die Creme an den Seiten heraus. Schneidet ca. 2,5 x 2,5cm kleine Würfel und toppt das Topping dann noch mit einer Schokoladen-Mocca-Bohne. Ich sag euch, die Teilchen sind soooo lecker. Und die Hallo-Wach-Funktion könnt ihr bestimmen. Je nachdem, wie stark ihr den Espresso macht 😉 und wenn ihr die Würfel 1-2 Tage ruhen lasst, dann ziehen sie schön durch und schmecken noch besser. Geht zwar fast nicht, ist aber so 😉 . In diesem Sinne … lasst es euch schmecken und nicht vergessen …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s