Apfel-Kürbiszungen

 

 Das Duett  der Herbst-Stars !

 

apfel-kurbiszungen1

Basteln geht nicht nur mit Papier … ne  ne … da hat man was im Kopf, also sowas mit Äpfel an besten. Und was könnte denn dazu passen? Und wie soll das denn überhaupt aussehn? Ja so etwas herbstliches eben. Und für auf die Hand, wäre auch noch so ein Punkt. Und … und …und … und … Tja, da grübelt man tagelang, philosphiert über Zutaten, Geschmack und Konsistenz. Und was was kam am Ende dabei raus? Die Apfel-Kürbiszungen. Also eigentlich wollte ich Taler machen, aber irgendwie sind es so längliche Teilchen geworden. Also Zungen …aber wurscht, ich erklär einfach mal … wie, was und so weiter … Ich fang dann mal mim Hefeteig an. Ihr nehmt einfach das Hefeteig- Rezept einfach von meinen Apfelbrötchen. Ihr füllt den Teig aber nicht, sondern bestreicht ihn mit Kürbispüree und topt das mit den Äpfeln.

apfel-kurbiszungen5

Für das Kürbispüree:

  • ca. 250g Hokkaido
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Sahne

Für die Äpfel:

  • ca. 150-200g Äpfel
  • 1 EL Zucker
  • 1 gehäufter TL Zimt

 

Den Hokkaido schälen und in Stücke schneiden. In einer Pfanne so lange anbraten, bis der Kürbis weich ist. Dann abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen und in feine Stückchen schneiden. Mit dem Zucker und dem Zimt mischen. Den abgekühlten Kürbis mit dem Honig und der Sahne fein pürieren. So, jetzt beide Arme hochkrempeln, einen tiefen Atemzug vom Zimt nehmen ( ist das lecker? 🙂 ) und ran an die Teilchen…

 

Den Hefeteig teilt ihr in 8 gleichgroße Stücke. Über jedes Stück mal kurz drüber rollen, also mim Nudelholz 😉 und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren. Jetzt probiert ihr mal kurz das Püree. Wenn  es euch süß genug ist, verteilt es auf die 8 Teigfladen. Schön verstreichen, so da Vinci mäßig, mit Schwung und so … und als Top of the Topping so zu sagen 😉 die Äpfel darauf verteilen. Also, wenn das nicht schonmal vielversprechend aussieht. So, jetzt ab in den Ofen und ca. 30 Minuten goldig backen 🙂

apfel-kurbiszungen3

 

Und da liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft … ne keine Werbung, sondern einfach nur eine lecker Apfel-Kürbiszunge. Jetzt noch etwas Honig mit Wasser mischen, die Teilchen damit bepinseln und mit ner Tasse Kaffee, Latte oder Espresso genießen. Für verregnete Herbsttage ein echter Seelenstreichler. So lauwarm … hach … da passt dann auch wieder das Motto …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s