Zwetschgen Tarte

Zwetschgen !

… mit Streuseln um die Ecke!

 

zwetschgen-tarte-7

 

Ich hab hier wieder mal was für Krümelliebhaber. Mit Kwetsche (wie meine Omi immer sagt… 😉 ) und gaaanz viel Streusel. Ja lecker, nä?  Und nich mit nem Hefeteig … ne ne…mit nem Knetteig. So ne Zwetschgen Tarte eben.

 Und ganz so klassisch wollt ich sie ja nicht haben. Ein bissl hier von und ein bissl da von … und hab mich schließlich für etwas Amaretto und Mandelblätter entschieden. Ich zeigs euch einfach mal…

 

zwetschgen-tarte

Für eine 26cm Springform:

  • 180g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 65g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 65g  kalte Butter
  • 750g Pflaumen
  • 1 Schnapsglas Amaretto
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt

 

Wir legen los mit den Zwetschgen. Waschen, vom Kern befreien und vierteln. Dann den Amaretto, braunen Zucker und den Zimt mit dazu geben und alles gut vermischen. Jetzt dürfen die Früchtchen erstmal etwas durchziehen 🙂 . Ihr könnt dann den Backofen auf ca. 200 Grad vorheizen. Für den Knetteig mischt ihr das Mehl und das Backpulver, bastelt eine Vertiefung hinein und gebt dann den Zucker, Vanillezucker und das Ei in die Mitte und rührt mit dem Knethaken vom Handrührer etwas Mehl mit dazu und mischt es zu einem dicken Brei. Dann kommt darauf die kalte Butter in kleine Stückchen und bedeckt diese dann mit dem Mehl vom Rand. Jetzt alles zügig zu einem glatten Teig verarbeiten.( Wenn er kleben sollte, ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen) . Die Springform am Boden mit Backpapier bespannen, den Rand etwas buttern und mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und in die Form legen. Den Rand etwa 3cm hoch ziehen. Das kann man gut mit den Fingern machen. Und alles schön gleichmäßig in die Form bringen. Soll ja schließlich auch gut aussehn 😉 . Mit einer Gabel etwas piesacken ( bei uns heißt das Ärgern), also ein paar mal einstechen und dann für ca. 10 Minuten vorbacken.

Wenn er hellgelb ist, aus dem Ofen nehmen. Falls der Rand etwas rund gebacken ist, könnt ihr ihn vorsichtig mit einem Kaffeelöffel wieder etwas in Form drücken. Jetzt kommen die Zwetschgen zum Einsatz. Einmal durchrühren, Nase in die Schüssel halten und den tollen Geruch genießen (und mal ein Stückchen probieren natürlich 😉 ). Die Früchte jetzt komplett auf den vorgebackenen Teig geben. (Aber ohne den gezogenen Saft, sonst weicht der Boden zu sehr durch … )  Dann streut ihr die Streusel drauf. Die verrate ich euch natürlich auch 😉 Ihr würfelt einfach 150g Mehl mit 90g Zucker, 1/2 TL Zimt, 50g Mandelblätter und 90g Butter zu einem krümeligen Teig zusammen und bröselt die Streusel auf die Zwetschgen. Jetzt geht die Tarte für ca. 30-40 Minuten in den Backofen.

Und heraus kommt eine leckere, duftende Tarte mit knusprigen Streuseln und saftigen Zwetschgen. Hmmmm ich schwelge wieder im Kuchenhimmel. Macht aber nix. Darf ja jeder mal hin ;-). Jetzt macht euch mal nen Kaffee, scheidet euch ein Stück Tarte, gebt vielleicht noch ein Klecks Sahne obendrauf und lasst es euch gut gehn. Mit diesen Worten weise ich natürlich drauf hin …

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s