Bananen Kokos Brotaufstrich

Bananen- Kokos- Aufstrich

Der Sommer kann kommen…

BananenKokosAufstrich8

Der Aufstrich, der nach Urlaub schmeckt… So fruchtig, süß und einfach nur leckaaaaa… Einfach mal schnell die Karibik, Südsee oder andere traumhafte Urlaubsregionen nach Hause zaubern…( bei diesem besch… Wetter doch sonnenklar 😉 ). Und das sogar razte fatze…

In meinem Fall waren das die Malediven. Ja ohne Witz, denn dort hab ich vor eeeeewigen Jahren (ich denke mal so vor ca. 10 ) einen hausgemachten Brotaufstrich aus Bananen gegessen. Der sah zwar nicht wirklich soooo dolle aus, aber dafür schmeckte er umso besser. Und irgendwann hab ich mal gedacht… ehy, das kannste auch… und so ist dann der Bananen-Kokos-Aufstrich aus dem Glas gesprungen    🙂    …

BananenKokosAufstrich2

 

Für ca. 6 Weckgläschen (160ml):

  • 5-6 reife Bananen
  • 150g Gelierzucker
  • 125ml Wasser
  • 3EL Zitronensaft
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1/2 TL Vanillepaste

 

 

Als erstes bereiten wir mal die Weckgläschen vor. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Dann die Gläschen und die Deckel darin auskochen ( die Gummis zum Schluß separat), über Kopf auf ein Küchentuch abtropfen lassen.  Für den Brotaufstrich die Bananen aus ihrer Schale pellen und in einem Topf mit einer Gabel zerdrücken. (Je feiner ihr sie zerdrückt, desto weniger Stücke habt ihr später im Aufstrich) Dann das Wasser dazugeben und unter rühren erhitzen. Den Gelierzucker dazugeben und die Fruchtmasse unter rühren aufkochen. Es muss schön köcheln und ja nicht aufhören zu rühren  🙂   …

Wenn die Bananen ca. 5 Min geköchelt haben, gebt ihr den Zitronensaft und die Vanillepaste dazu. Die 3 EL Kokosraspeln mit einer Lässigkeit in die Bananenmarmelade einrühren und das Ganze jetzt so lange köcheln, bis euch die Konsistenz der Marmelade gefällt ( wenn sie euch zu dünn ist, ein bissl mehr Gelierzucker dazugeben). Am Besten, ihr testet das, indem ihr ein Teelöffel Marmelade auf einen kleinen Teller kleckst und wartet, bis sie abgekühlt ist. Dann kippt ihr den Teller ein wenig und  beim „davonlaufen“  oder  „dableiben“ 😉 merkt ihr, ob sie zu dünn oder zu dick ist. Wenn sie zu dick sein sollte, etwas Wasser dazugeben…  Ist es eure persönlich perfekte Marmelade, dann ab damit in die Weckgläschen. Die Gläschen bis kurz unter den Rand füllen, Deckel drauf , gut verschließen ( bitte prüfen und sicher sein, sonst landet der leckere Aufstrich auf dem Handtuch…) und über Kopf auf das Küchentuch stellen. In dieser Stellung vollständig abkühlen lassen…

So, und jetzt heißt es nur noch Küche sauber machen, zum Bäcker gehn und ein schönes Baguette oder Brot kaufen ( natürlich schmeckt der Aufstrich auch mit selbstgebackenem Brot 😉 …) und warten, bis die Marmelade kalt ist… (gekühlt schmeckt sie am allerbesten …) und dann…. hmmm lecker… ich glaub, ich geh mir mal ein kleines Scheibchen schmieren 😉 … und während ihr euch auch euer Stück Urlaub schmecken lasst, immer daran denken…

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s