Getafelte Osterdeko

Getafelte Osterdeko!

Ostern kann kommen, wir sind gewappnet !

Ostertafel3

Ostern steht vor der Tür… ja auch dieses Jahr wieder so plötzlich… so unverhofft… fast so überraschend wie Weihnachten 🙂 … und wer es gerne etwas üppiger und natürlich mag, hab ich da eine einfache Tischdeko für euer Osterbrunch, Osterkaffee oder Osterlunch….Mit ein paar recht simplen Dingen kann man eine schöne, natürliche und nicht kitschige Tischdekoration zaubern. Ich persönlich mag es nicht kitschig, somit werdet ihr diesen Style bei mir nicht  finden 😉 ich mag es auch nicht unbedingt so standardmäßig. Deswegen hab ich mich diesmal nicht für Tulpen auf dem Tisch entschieden, sondern eine meiner Lieblingspflanzen… der Sukkulente…

Ostertafel1

Was ihr dazu braucht:

  • Pappeierschachteln(von losen Eiern)
  • weiße Hühner- und Gänseeier
  • Wachteleier
  • Lappmoos
  • Packpapier
  • braune Papiertüten/Holzklammern
  • Naturfedern
  • Weidenkätzchen
  • Stempel und Stempelkissen
  • Teelichter

 

  • Die weißen Hühnereier/Gänseeier hab ich hier mit Federn beklebt. Das geht ganz einfach mit Serviettenkleber. Einfach mit einem Pinsel etwas Kleber auf das Ei streichen ( an die Stelle, an der ihr die Feder haben wollt…), dann die gewünschte Feder auflegen und eine Schicht Serviettenkleber über die Feder mit dem Pinsel auftragen. Schön glatt streichen und dann in einem Eierbecher trocknen lassen. Ihr könnt aber auch die Eier weiß lassen… ganz wie ihr wollt.
  • Dann hab ich die Pappeierschachteln in Streifen geschnitten, so daß immer 2 Felder – 1 Streifen ergeben. Insgesamt hab ich 8 Stück für die Deko.
  • Für die Sukkulententüten hab ich 3 kleine Sukkulenten gekauft und diese in kleine Gläschen gestellt ( Ihr könnt da mal gucken, was euer Schrank oder Keller so hergibt. Wassergläser, Teelichtergläschen etc.) Die braunen Papiertüten hab ich bei Dm gekauft und mit einem Federstempel verschönert. Ihr könnt aber auch einen anderen Stempel nehmen oder eurer kreativen Hand freien Lauf lassen… 😉 Wenn die Farbe getrocknet ist dann wirds etwas knifflig. Die Tüten aufmachen und gaaaaaaanz vorsichtig… (ich meins ernst… ich hab dabei ein paar mal dezent geflucht, denn die reißen ganz gern mal an der Seite auf…) die Tütenränder nach unten Krempeln. Das darf schon etwas unperfekt sein. Und dann das Glas mit der Sukkulente reinsetzen. Mit einer Holzklammer ne schöne Feder an den Krempenrand klemmen und ein Wachtelei in die Mitte legen. Wie ein kleines Nest 😉 … und noch ein paar Federn dazu und fertig isser schon… der strubbelige Kerl… 🙂

So, die Vorbereitungen sind jetzt getroffen und wir können loslegen mit der Tischdeko. Das Packpapier (oder Naturgeschenkpapier) auf die Länge eures Tisches schneiden und 1x der Länge nach zusammenfalten. Dann habt ihr einen ca. 35cm breiten Streifen, den ihr am besten mit etwas Tesafilm a Tisch fixiert ( für unnötige Schiebereien 😉 ) Jetzt ordnet ihr einfach wie ein Stecksystem die Pappeierschachtelstreifen (was für ein Wort…:-)) ) auf dem Papierläufer an. Ihr könnt euch da voll austoben… dann stellt ihr in die Lücken die Sukkulenten dazu.

Jetzt rupft ihr vom Lappmoos ( bekommt ihr im Blumengeschäft oder vielleicht aus Nachbars Garten 😉 ….) so kleine Stückchen und setzt die in die Vertiefungen der … Achtung… Pappeierschachtelstreifen 😉 …So wie es für euch ein schönes Bild ergibt. Verteilt dann noch ein paar Wachteleier und setzt hier und da die Teelichter ein. Aber am besten auf ein Moosstück. Dann wackeln die nicht so rum und sitzen auch etwas höher…die weißen Hühner-/Gänseeier nicht vergessen mit einzubauen. Von den Weidenkätzchen kurze Stücke schneiden und unter die…. Achtung wieder… Pappeierschachtelstreifen, auf dem Packpapier, schieben. Ja und eigentlich war es jetzt  schon, daß ganze Hexenwerk…

Dann hab ich nur noch ein paar Hasenköpfe auf das Packpapier gestempelt und mit „Frohe Ostern“ beschriftet. Aber auch hier gilt…. stempelt oder malt, was aus eurem Kopf sprudelt… Ach und noch so ein paar Ideen am Rande… wenn ihr noch ein paar bunte Stifte mit dazulegt könnte es beim späteren nach dem Essen ich- bin- so -schön-kulinarisch-vollgefuttert Zusammensitzen  noch kreativ werden. Das Ausmalen der Stempel oder  nette, lustige Sprüche und Lob für  Gastgeber/in  auf dem Packpapier ist eine schöne Erinnerung. Wenn ihr noch ein paar süße Naschereien wie Schokoeier und so andere Abhängigmacher 😉 … in die noch leeren Vertiefungen der Pappeierschachtelstreifen ( ich find das Wort voll toll :-))  ) ist dann immer noch ein kleiner Snack für spätere Stunden sicher. Ich hoffe ich konnte euch eine Idee für eure Ostertafel geben und wünsche euch viel Spaß beim Dekorieren. Und auch hier nicht vergessen….

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s