Mandel-Amaretto-Gugl’s

Mandel-Amaretto-Gugl’s

Jetzt wird geguglt…..

WalnussAmarettoGugls1

 

So kleine, süße Teilchen… mit einem Happs sind sie weg…. und das Gute dabei… man kann gaaanz viele davon essen, ohne schlechtes Gewissen…. denn sie sind ja so klein… 😉 Ihr werdet schon sehn….

Ich dachte mir, was könnte man denn eben mal schnell machen? So ne Kleinigkeit…. zum Mitbringen… wenn man kurzfristig eingeladen ist oder sich trifft…. Natürlich sind mir da spontan die Mini-Gugl’s eingefallen. Die gehn ja schnell… und wenn ihr keine Gugl’s – Formen habt, könnt ihr natürlich aus dem Teig auch Muffins oder einen Kuchen machen…. no problem…. *g*

WalnussAmarettoGugls2

 

Für den Rührteig:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 2-3 EL Amaretto
  • 150g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100g gem. Mandeln

 

Als erstes mal den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und dann die Eier und den Amaretto nach und nach untermixen, bis eine schöne, cremige Masse entsteht. Mehl, Backpulver und die Mandeln miteinander mischen und unter die Butter-Ei-Masse rühren.

Jetzt das Ganze in einen Spritzbeutel oder in einen Gefrierbeutel füllen, und in die kleinen Gugl – Förmchen (ich hab Silikon) füllen. Die Teilchen in den Ofen für ca. 10 Minuten ( ihr müßt da gucken, was euer Backofen so kann… 😉 ) Wenn ihr Muffins machen wollt so ca. 15-20 Minuten  und bei nem Kuchen für ne 20iger Kastenform ca. 30-35 Minuten… Wenn die Gugl’s schön golden sind, aus den Ofen nehmen und kurz stehn lassen. Die Kleinen sind ganz schön heiß. Und ich hab mir so oft schon die Finger verbrannt, weil ich’s nicht abwarten konnte  🙂  Aber egal…. Eine leidenschaftliche Bäckerin kennt keine Verbrennungsschmerzen  😉  …. Auf jeden Fall alle vorsichtig aus der Form lösen und abkühlen lassen….  Und jetzt kommt der Guß….

WalnussAmarettoGugls10

 

Für den Zuckerguss:

  • 1 TL Butter
  • 1TL Amaretto
  • 3 TL Milch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 8 TL Puderzucker

 

 

 Für den Guß müßt ihr erstmal die Butter schmelzen. Dann den Amaretto, die Milch und den Zitronensaft mit der Butter verrühren und den Puderzucker dazugeben. Alles zu einer glatten Masse verrühren. Jetzt die kleinen Gugl’s kopfüber eintunken und den überschüssigen Zuckerguß etwas abschütteln und fertig ist das kleine Gedicht. Ihr müßt nur zügig arbeiten , denn der Guß wird recht flott fest. Ansonsten mal kurz in die Mikrowelle und er wird wieder flüssiger.

 Wenn ihr jetzt ein paar dieser kleinen Kerlchen vernascht habt, dann könnt ihr sie in ein Zylinderglas (meist eine Vase 😉 ) geben und habt somit nicht nur ein Transportbehälter, sondern auch gleich eine nette Präsentation eures Mitbringsel 😉

Ich wünsch euch viel Spaß beim Backen, Naschen und natürlich auch auf ein paar schöne, gesellige Stunden…. und wie immer nicht vergessen….

GENUSS IST DAS HALBE LEBEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s